Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Hofkäserei Haindl

Mit viel Fingerspitzengefühl, handwerklichem Geschick und Erfahrung wird aus der frischen Milch ein köstlicher Käse, der mehrere Wochen in unserem Keller heranreift. Hier kann er durch viel Pflege und Sorgfalt seinen unverwechselbaren Geschmack und Charakter entfalten.

Rückblick

Anfang der 90er Jahre war das Käsen für uns totales Neuland. Am Holzofen mit großen Töpfen machten wir ersten Erfahrungen im Käsehandwerk. Da diese Weise zu Käsen an ihre Grenzen stieß und die Nachfrage nach naturbelassenem Rohmilchkäse wuchs, entschieden wir uns 1995 die Käserei zu bauen. Ausgestattet mit einem modernen Käsekessel ging es nun frisch ans Werk. Dadurch konnten wir unser Sortiment von Frisch- über Weich- bis hin zu Hartkäse erweitern. 

 

Das Kas'n auf dem Haindlhof

Viel Erfahrung, handwerkliches Geschick und Fingerspitzengefühl gehören dazu unseren schmackhaften Rohmilchkäse herzustellen. Die noch "kuhwarme" Milch wird unmittelbar nach dem Melken mit Milchsäurebakterien und Kälberlab geimpft. Bei diesem zentralen Schritt jeder Käseherstellung wird die Milch durch die Säure dickgelegt, der sogenannte Käsebruch entsteht. Nach längerem Rühren wird der Bruch in Formen abgefüllt und zum Ruhen abgestellt. Nach dem Salzbad ist der junge Käse bereit in unserem Gewölbekeller mehrere Wochen heranzureifen. Gerade beim letzten Schritt ist viel sorgfältige Pflege nötig, damit unser Käse seinen köstlichen Geschmack und seinen unverwechselbaren Charakter entwickeln kann. Das und unsere ausgewählten Zutaten machen unseren Käse zu dem Besonderen, das er ist.